Tag 42: Idomeni – Flucht

Samstag, der 23.04.2016 Es war der letzte Tag in Idomeni. Ich begab mich in der Früh ins Parkhotel und überlegte, wie ich die Spendengelder, die ich immer noch nicht ausgegeben hatte, sinnvoll einsetzen könnte. Das war kein leichtes Unterfangen, da ich über viertausend Euro dabei hatte. Ich entschied mich, mir die Feldküche, die im Garten … weiterlesen

Alternativer Medienpreis 2016

Am Freitag, wurde mir für den Blog Blicktausch.com der erste Preis in der Kategorie Internet des alternativen Medienpreises 2016 verliehen. Es ist mir eine Ehre zu den Preisträgern zu gehören und ich freue mich, dass damit meine Arbeit gewürdigt wurde. Am Nachmittag waren die Preisträger bei Radio Z in der Sendung Stoffwechsel eingeladen. Neben meinem … weiterlesen

Tag 40: Idomeni – Einblicke

Donnerstag, der 21.04.2016 Nachdem ich mit anderen Helfern die Nacht zuvor bis um zwei Uhr morgens Zelte im Camp in Idomeni aufgebaut habe, traf ich heute erst gegen Mittag im Parkhotel ein. Von dort aus fuhr ich mit anderen Helfern erneut ins Camp. Ich drehte mit einem Arzt und zwei Helferinnen eine Runde. Wir untersuchten Menschen, verteilten Sonnencappies, Wundschutzsalben, … weiterlesen

Idomeni – Autovermietung

Angekommen in Thessaloniki. Erster Eindruck: überall Schilderwald, fast schon Urwald und alles voller Grafitti. Am meisten hat mich jedoch das Gespräch mit dem Mitarbeiter der Autovermietung nachdenklich gestimmt. Er sagt: „Pass bloß auf in Idomeni. Das ist echt schlimm da. Die Flüchtlinge schmeißen mit Steinen. Das ist da echt gefährlich.“ Er spricht sehr gut Deutsch … weiterlesen

Sanitäter: einfach helfen!

In den letzten Wochen habe ich nicht viel aus Dornach und vom ZOB berichtet. Dies lag zum einen daran, dass sich die Lage in München aufgrund der politischen Entscheidung auf europäischer Ebene sehr beruhigt hat und zum anderen, weil ich mich vor einigen Wochen dazu entschieden habe, einen Sanitäter-Lehrgang zu besuchen und dadurch wenig Zeit … weiterlesen

Versinkt Tunesien im Chaos?

Überall in der arabischen Welt brennt es. Vor allem in den Ländern des arabischen Frühlings herrscht Chaos, Zerstörung, Tod. Einzig Tunesien schien der Übergang in ein demokratisches Regierungssystem zu gelingen. Doch seit einiger Zeit mehren sich gewalttätige Vorkommnisse im Land. Bewaffnete verschanzen sich in den Bergen und liefern sich Gefechte mit Sicherheitskräften, Terroristen töten wahllos … weiterlesen