Willkommen! Blogger schreiben für Flüchtlinge

Liebe Freunde,

vor einigen Wochen wurde ich gebeten, mich mit einem meiner Erfahrungsberichte an einem Ebookprojekt zu beteiligen. Heute erscheint nun dieses Ebook. Sämtliche Erlöse werden gespendet. Hier die Beschreibung des Inhalts:

Kein Thema bewegt uns derzeit mehr als die vielen Menschen, die sich auf den weiten Weg gemacht haben, auf der Flucht vor Krieg, Armut, Krankheit, Folter, Hunger, Tod. Das klingt abstrakt, ist aber, wenn man den Menschen begegnet, die alles aufgegeben haben, eine sehr direkte Erfahrung, nach der man nicht mehr wegschauen kann. Die Geschichten, Meinungen und Statusmeldungen, die in diesem E-Book versammelt sind, öffnen dem Leser die Augen, jede auf ihre Art. Da ist der Münchner Karim Hamed, der in einem Auffanglager auf Arabisch mit den Menschen spricht und uns ihre Gedanken lesen lässt. Da ist Stefanie Sargnagel, die böse, aber hochkritisch ihren Blick auf die linke Gutmenschenriege knallen lässt. Und da ist Anke Domscheit-Berg, die von ihren Flüchtlingsvorfahren erzählt. Lesen Sie, wie viele Menschen ein Herz haben und zeigen. Über 50 Texte. Über 50-mal Willkommen!

Ich hoffe, es wird ein Erfolg und trägt zu einem besseren Verstehen der Hintergründe und der Menschen bei. Bitte teilt diesen Link und bewerbt das Buch auch unter dem Hashtag #BloggerfuerFluechtlinge. Das Ebook kann hier gekauft werden:

http://www.mikrotext.de/books/willkommen-blogger-schreiben-fuer-fluechtlinge/

Danke für alles.

Karim

3 Gedanken zu “Willkommen! Blogger schreiben für Flüchtlinge

  1. Die Aktion Blogger schreiben für Flüchtlinge ist eine super Sache.
    Ich beginne auch gerade mit meinem eigenem kleinen Blog flüchtlinge-info.de und möchte gerne zur aktuellen Flüchtlingsthematik informieren und lese mit Freude jeden Beitrag zu der Thematik von vielen anderen Blogs.

Schreibe einen Kommentar